Back in the early days of computer gaming one may remember the Comanche flight simulator. The simple 3D engine used for this and other games is based on a so called voxel rendering engine. Searching the Internet for this technique I found this nice article from Alex Champandard and this one from Codermind. Putting two and two together, again I paid attention to the WriteableBitmap class that is part of Silverlight 3.

To emphasize the .NET Open Space 2009 that is starting tomorrow here in Leipzig, I used a special background texture for the sky. Just press the start button and use W-A-S-D of your keyboard to fly around the terrain. I will clean up the sources after the upcoming and put it here on my blog. So stay tuned.

WASD

The smallest Window on Earth

Sometimes I just don't know what to say when looking on something like this on my large 1920x1200 screen. What happened to this application window? But funny anyway.

image

SysAdminDay song

Previously I read the news about last SysAdminDay that takes place every last Friday in July. Looking at the webpage I found this nice song about system administrators performed by Wes Borg:

Microsoft tatoo

Based on a blog entry, where Daemon tatooed an Adobe logo on his arm I tried to do this on my own with the logo of Microsoft. And here's the result:

Adobe, Microsoft and the Microsoft Logo are registered trademarks.

microsoft-tatoo-full.jpg (858,32 KB)

Microsoft Surface

Mixing physical and virtual worlds was the vision of Stevie Bathiche and Andy Wilson after a brainstorming in 2001. Now in 2007 Microsoft presents the result of a long research and development phase: Microsoft Surface

It's hard to find words about this technology. So just follow this link and watch the amazing clips to get in touch with the upcoming futuristic interfaces.

Dinge die die Welt nicht wirklich braucht

Ich mein es gibt ja viele Dinge, mit denen man sich seinen USB-Port vollstopfen kann. Aber ein tippgeschwindigkeitabhängiges Hamsterrad? Freaks.

Hier kann man es kaufen: http://www.gadmag.de/usb-hamsterrad/

Auf der Suche nach einer Alternative zu meinem aktuellen Smartphone Nokia 6630 kommen immer mehr Gedanken an ein PDA mit GSM/UMTS-Funktionalität. Allerdings gibt es zur Zeit keine Geräte auf dem Markt, die mir das beste aus beiden Welten (Mobiltelefon und PDA) bieten könnten.

Nokia war bisher für mich das Beste, was es an Mobilfunktechnik zu kaufen gab. Sei es Optik, Leistung oder Ergonomie. Allerdings wird mir das Betriebssystem Symbian immer unbeliebter. Es wird nicht schlechter, aber die Weiterentwicklung ist gegenüber der Konkurenz nicht stark vorangeschritten. Gutes Beispiel: Das neu erworbene Nokia N73 meines Papas kann mit dem Symbian OS 60 3rd Edition keine Programme laufen lassen, die auf meinem Symbian OS 60 2nd Edition ohne Probleme rennen. Mit Windows Mobile wäre das wahrscheinlich nicht passiert.

Neben dem mobilen Betriebssystem sind meine Meinungen zur Nokia PC Suite (BTW: neue Version 6.81 gibt's hier) ebenfalls gespalten. Teilweise stellt sich mir bei dieser Software die Frage, ob die Programmierer an manchen Tagen Blackouts hatten: Wieso kann es bei der Synchronisation zwischen Mobiltelefon und Outlook keine manuelle Konfliktbehebung geben? Nokia PC Sync bietet nur automatische Konfliktbehebung (entweder Outlook oder Nokia hat Recht). Dieses Feature vermisse ich schon seit meinem Nokia 6210. Auch hier denke ich, dass eine Integration eines Windows Mobile Gerätes per Active Sync in Windows XP besser geeignet ist.

Am Ende bleibt nur meine Wunschliste:

  • Betriebssystem: Windows Mobile
  • GSM/UMTS
  • WLAN
  • Bluetooth 2.0
  • min. 640x480 Auflösung
  • GPS
  • optional: Kamera

Eh es aber diese eierlegende Wollmilchsau gibt werde ich mich wohl weiter mit "halbfertigen" Geräten rumschlagen müssen. Warten wir also ab, bis es endlich eine neue digitale Canon Spiegelreflex im 20D Format gibt, die das alles integriert hat. Vielleicht erwischt man mich dann auch mal so beim telefonieren:

Alternative der Windows Vista Aero Mauscursor

Alex hatte die neue Vista Cursor schon vor einigen Tagen in seinem Blog erwähnt. Nun hatte ich diese auch bei mir installiert und erfreue mich an dem neuen Stil. Jedoch ist mir gestern aufgefallen, dass die animierten Busy- und Working-Cursor in vereinzelten Frames kleine schwarze Pixelfehler enthielten. Im folgenden Bild ist auf 6:30 Uhr zu sehen, was ich meine:

Um das zu fixen begann die Suche nach einem geeigneten Werkzeug. Dabei bin ich auf den RealWorld Cursor Editor gestoßen. Auf einfachstem Weg lassen sich animierte Mauszeiger mit Transparenzeffekten erstellen (per Drag-and-Drop von mehreren png-Dateien). Das gefixte paket kann man hier runterladen:

aero.fixed.zip (42,93 KB)

Natürlich konnte ich mich nicht bremsen, die animierte Zeiger neu zu entwerfen. Im Grunde handelt es sich dabei (abgesehen von der Farbgebung) um den gleichen Stil der originalen Aero Cursor. Orange fühlt sich eben wärmer an:

Neben den "simplen" rotierende Donuts gefiel mir die Idee, die Lichtreflexion mit Glitzer zu unterstreichen. Gesagt getan:

Und hier jeweils beides zum Download:

aero.orange.zip (103,52 KB)

aero.orange.sparkle.zip (140,53 KB)

mit dem zweiten sieht man besser


Eizo S2410W black

seit nunmehr drei tagen hat er sich auf meinem schreibtisch eingelebt. aus dem schicken schwarzen rahmen mit einer diagonale von 24" (gemessen sind das 61.24 cm) fliegen die leuchtenden pixel auf einen zu. bisher macht er eine richtig gute figur. sei es bei bildbearbeitung, softwareentwicklung oder einfach nur officeanwendung (endlich erkenn ich den sinn hinter der rechtsausrichtung des lesebereichs in outlook):


outlook 1920x1200.jpg (283,97 KB)

einzig die schattenbildung und unschärfe bei kontrastreichen situationen (schwarze linie auf weißem hintergrund) stört noch. das liegt allerdings an meiner alten nvidia geforce2 mx400, die mit ihrer geringen leistung und dem analogen vga-ausgang nicht hinterher kommt. die neue ati 9600 pro von gigabyte mit 256mb ram liegt aber schon auf dem tisch und will eingebaut werden. leider hatte auch dieses neue stück technik einen weiteren kostenkreis gezogen. nach dem probeeinbau anfang letzter woche begrüßte mich mein pc mit einem langsam weißer werdenden bildschirm. nach recherche im internet scheint es an meinem 300W enermax netzteil zu liegen. also musste auch in dieser richtung etwas neues ran. hier ergab die suche folgendes resultat:


Silverstone ST50EF

mal sehen, ob mein rechner danach noch leiser wird. die grafikkarte wird passiv gekühlt und angeblich soll das netzteil um die 22dB geräuschentwicklung verursachen. bleibt nur die frage, ob am ende nicht die pumpe meiner wasserkühlung die lauteste komponente im gehäuse wird :).