20051126 - sinebag im GFZK

automatisch generierter blogeintrag fuer das neue album:
20051126 - sinebag im GFZK.

photoabend

back to the roots

klein aber fein. auf der webseite meines blogs findet man nun briefmarkengroße livebilder aus meinem zimmer. im dreisekundentakt klickern jetzt die bilder durchs netz. also viel spass damit.

bday

was einem so gegönnt wird:

aber neben diesem kommerz kam auch eine nette email aus der verwandtschaft (ungekürzt und im original):

"Ein alter Mann oft vor dem Computer sitzt -und schwitzt- oft er neues ausprobieren will, o je, so saß er am Montag stolz vorm neuen Monitor und schoss fasst ein Eigentor. Gut, dass es einen Hoyer Junior gibt, der die gesamte Informatik doch so liebt und oft seinem Opi oft aus der Patsche hilft! Heut ist der Doktor "Marcel" ein Geburtstagskind und wir gratulieren von ganzem Herzen ihm geschwind, viel Glück und Erfolg beim Studieren, er soll leben so viel Jahre-wie die Kuh am Schwanz hat Haare. Herzliche Grüße, alle Gute und eine fröhliche Studentenfete

Von deinem Opi und Christel"

Fiale

Bei Wikipedia steht:

Fiale

[italienisch (foglia: Nadel)] die, Fiale sind aus Stein gemeißelte, schlanke, spitz auslaufende Türmchen, die in der gotischen Architektur der Überhöhung von Wimpergen und Strebepfeilern dienten. Neben dieser ästhetischen Funktion haben sie häufig auch eine statische, da sie die Konstruktion durch ihr Gewicht zusätzlich stabilisieren.

Fialen bestehen meist aus einem vier- oder achteckigen Schaft bzw. Leib, der häufig eine aus Maßwerk bestehende Verzierung aufweist und im Mittelteil die Form eines Tabernakels hat. Über dem Schaft befindet sich die oft mit einer Kreuzblume bekrönte, pyramidenförmige Spitze. Manchmal dienen sie auch als Träger von Bildsäulen.

Wie bin ich auf dieses Wort gekommen bin? Widi hatte gerade angerufen und wollte wissen, was pinnacle auf deutsch heißt. Dabei kam bei dict.leo unter anderem das Wort Fiale heraus. Wie lustig, dass dessen Definition dabei gleich zwei weitere mir unbekannte Wörter verwendet: Wimperge und Tabernakel.

Nun wissen wir wieder mehr.

Komm in mein tabernaculum, damit ich deine Artefakte mit meinem vergleichen kann. ;-)

Delayed Startup

Nach zwei Tagen gibt es nun eine erste (wenn auch nicht 100% stabil) laufende Version von Delayed Startup.

Hintergrund dieses kleinen Helferleins war der zu lange dauernde Windows Systemstart. Nach der Anmeldung möchte man seine Lieblingsapplikationen automatisch starten lassen - das geht schnell und einfach mit dem Autostart Verzeichnis im Windows Startmenu. Mit steigender Zahl der dort befindlichen Programme sinkt auch die Perfomance nach der Anmeldung. So lässt sich die Maschine erst fünf Minuten nach der Anmeldung wieder freundlich bedienen. Das Problem liegt allein darin, dass alle Tools im Autostart gleichzeitig loslaufen wollen. Verteilt man die Aufrufzeiten auf einen längeren Zeitraum kann man fast unmittelbar nach abschicken seines Benutzerpasswortes mit dem Gerät arbeiten.

Screenshot Delayed Startup

Im Moment werden die einzelnen Einträge der zu startenden Programme noch händisch angelegt. Geplant ist eine Import-/Synchronisationsmethodik, um Start\Programme\Autostart und HKCU\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run zu entlasten. Später soll sogar das verzögerte starten von Diensten ermöglicht werden.