Auf der Suche nach einer Alternative zu meinem aktuellen Smartphone Nokia 6630 kommen immer mehr Gedanken an ein PDA mit GSM/UMTS-Funktionalität. Allerdings gibt es zur Zeit keine Geräte auf dem Markt, die mir das beste aus beiden Welten (Mobiltelefon und PDA) bieten könnten.

Nokia war bisher für mich das Beste, was es an Mobilfunktechnik zu kaufen gab. Sei es Optik, Leistung oder Ergonomie. Allerdings wird mir das Betriebssystem Symbian immer unbeliebter. Es wird nicht schlechter, aber die Weiterentwicklung ist gegenüber der Konkurenz nicht stark vorangeschritten. Gutes Beispiel: Das neu erworbene Nokia N73 meines Papas kann mit dem Symbian OS 60 3rd Edition keine Programme laufen lassen, die auf meinem Symbian OS 60 2nd Edition ohne Probleme rennen. Mit Windows Mobile wäre das wahrscheinlich nicht passiert.

Neben dem mobilen Betriebssystem sind meine Meinungen zur Nokia PC Suite (BTW: neue Version 6.81 gibt's hier) ebenfalls gespalten. Teilweise stellt sich mir bei dieser Software die Frage, ob die Programmierer an manchen Tagen Blackouts hatten: Wieso kann es bei der Synchronisation zwischen Mobiltelefon und Outlook keine manuelle Konfliktbehebung geben? Nokia PC Sync bietet nur automatische Konfliktbehebung (entweder Outlook oder Nokia hat Recht). Dieses Feature vermisse ich schon seit meinem Nokia 6210. Auch hier denke ich, dass eine Integration eines Windows Mobile Gerätes per Active Sync in Windows XP besser geeignet ist.

Am Ende bleibt nur meine Wunschliste:

  • Betriebssystem: Windows Mobile
  • GSM/UMTS
  • WLAN
  • Bluetooth 2.0
  • min. 640x480 Auflösung
  • GPS
  • optional: Kamera

Eh es aber diese eierlegende Wollmilchsau gibt werde ich mich wohl weiter mit "halbfertigen" Geräten rumschlagen müssen. Warten wir also ab, bis es endlich eine neue digitale Canon Spiegelreflex im 20D Format gibt, die das alles integriert hat. Vielleicht erwischt man mich dann auch mal so beim telefonieren:

Verschollene Dokumente

Lang ist's her. Beim aufräumen hab' ich das Ergebnisblatt unseres alten Bowlingabends gefunden. Sicher nicht das beste Resultat, aber ich bin damals Erster geworden. WhuuWhuuWhuu.

Eh es wieder einstaubt und im Nirvana meines Zimmers verschwindet dachte ich es einfach einzuscannen und hier zu publizieren. Digital ist eben besser (wie Tocotronic schon besang).

Alternative der Windows Vista Aero Mauscursor

Alex hatte die neue Vista Cursor schon vor einigen Tagen in seinem Blog erwähnt. Nun hatte ich diese auch bei mir installiert und erfreue mich an dem neuen Stil. Jedoch ist mir gestern aufgefallen, dass die animierten Busy- und Working-Cursor in vereinzelten Frames kleine schwarze Pixelfehler enthielten. Im folgenden Bild ist auf 6:30 Uhr zu sehen, was ich meine:

Um das zu fixen begann die Suche nach einem geeigneten Werkzeug. Dabei bin ich auf den RealWorld Cursor Editor gestoßen. Auf einfachstem Weg lassen sich animierte Mauszeiger mit Transparenzeffekten erstellen (per Drag-and-Drop von mehreren png-Dateien). Das gefixte paket kann man hier runterladen:

aero.fixed.zip (42,93 KB)

Natürlich konnte ich mich nicht bremsen, die animierte Zeiger neu zu entwerfen. Im Grunde handelt es sich dabei (abgesehen von der Farbgebung) um den gleichen Stil der originalen Aero Cursor. Orange fühlt sich eben wärmer an:

Neben den "simplen" rotierende Donuts gefiel mir die Idee, die Lichtreflexion mit Glitzer zu unterstreichen. Gesagt getan:

Und hier jeweils beides zum Download:

aero.orange.zip (103,52 KB)

aero.orange.sparkle.zip (140,53 KB)

Neue Sportart im Wortspiel

Wir werden Profilachse.